Ligaspiel wird zum Finalspiel!

 

Nach 2 Wochen Pause geht es am Sonntag, den 14.10.2018 um 15.00 Uhr, für die Männer des Burger VC 99 gegen den MLV Einheit aus Magdeburg wieder auf Punktejagd. Während die Burger aus den letzten 3 Begegnungen insgesamt 9 Punkte für sich erspielen konnten, erzielten die Spieler des MLV Einheit aus 2 Begegnungen lediglich 2 Punkte. Dabei gewannen die Magdeburger in 3:2 Sätzen denkbar knapp gegen die USC Volleys II aus Halle. Gegen die WSG Reform Magdeburg mussten sich die Gäste jedoch geschlagen geben.

 

Im Rahmen der Saisonvorbereitung gab es neben der Begegnung beim Vereinsinternen Turnier bereits ein Aufeinandertreffen beim Reformcup in Magdeburg. Hier musste man in der Vorrunde gegen den MLV Einheit zwar eine Niederlage einstecken, doch die Burger kämpften sich wie MLV Einheit ins Finale. Der Sieger des Reformcups wird nun am Sonntag im Rahmen der Landesoberligabegegnung ermittelt.

 

Moritz Räcke schilderte im Interview seine Eindrücke zur kommenden Begegnung und erklärt auch, warum das Finale des Reformcups vertagt wurde.

 

Wie schätzt ihr euren Gegner MLV Einheit ein?

 

Moritz Räcke

Leider kenne ich die Mannschaften noch nicht so gut. Daher ist unser Spiel für mich erstrangig. Wir spielen derzeit in einer guten Form, allerdings hatten wir noch nicht die wirklich starken Gegner. MLV Einheit ist im Vergleich zu den bisherigen Begegnungen der stärkste Gegner. In der Vergangenheit haben wir, auch wenn es oft eng wurde, sehr gute Ergebnisse erzielt. Sie haben gute Spieler, die uns gerade im Aufschlag vor Probleme stellen können. Sind wir konzentriert und spielen unseren Stiefel runter, denke ich, dass wir gewinnen können.

 

Wer nimmt die Favoritenrolle ein?

 

Moritz Räcke

Es ist nicht so deutlich wie in den ersten 3 Spielen, aber ich denke aufgrund der Vorjahresergebnisse sind wir in der Favoritenrolle, aber man darf MLV Einheit Magdeburg nicht unterschätzen. Das haben wir in der Vorbereitung gesehen. Wenn sie zu uns kommen, sind sie immer hoch motiviert und werden uns sicher versuchen zu ärgern. Ich hoffe, dass wir die Punkte mitnehmen, zumal wir vor heimischer Kulisse spielen.

 

Das Ligaspiel ist gleichzeitig das Finalspiel des Reformcups. Spielt das für euch eine besondere Rolle?

 

Moritz Räcke

Der Reformcup ist ein Vorbereitungsturnier, an dem wir schon seit Jahren teilnehmen. Es macht immer Spaß und wir waren bisher oft erfolgreich. Das diesjährige Finale des Reformcups haben wir noch nicht ausgespielt, weil es einfach zu spät war und wir auch schon den ganzen Tag dort waren. Wir hatten uns geeinigt, dass wir in diesem Jahr das Ligaspiel als Finalspiel werten. Der Gewinner am Sonntag ist Sieger des Reformcups. Es ist sicher in den Köpfen drin, wird aber keine so große Rolle spielen, denke ich. Primär geht es um das Ligaspiel. Der Reformcup ist zweitrangig aber eine zusätzliche Motivation für die ganze Mannschaft.

 

c/o Bianka Müller

gruppe block